Foto: Pressmaster/ AdobeStock 93974811

An der „Medica“ in Düsseldorf kommt niemand vorbei, der in der Wachstumsbranche Medizintechnik up-to-date sein möchte. Auf der Weltleitmesse der Medizinbranche sind die neusten Produkte und Technologien stets zuerst zu sehen. Am 12. November heißt  es wieder: Be part of the No. 1.

Die Branche ist durch extrem kurze Innovationszyklen geprägt.  Die digitale Transformation verändert Prozesse und Geschäftsmodelle außerdem zunehmend. Dem trägt der Veranstalter unter anderem durch Plattformen wie das MEDICA HEALTH IT FORUM und das MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM Rechnung. Im MEDICA START-UP PARK können speziell  junge Unternehmen ihre Entwicklungen vorstellen; ein Schwerpunkt liegt hier auf dem Bereich Digital Health.

Im Übrigen ist die Fachmesse nach folgenden Schwerpunkten gegliedert: Elektromedizin/ Medizintechnik, Labortechnik/ Diagnostika, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Mobiliar und Raumeinrichtung für Kliniken und Praxen. Parallel zur MEDICA findet die Marktplattform für Zulieferer, die COMPAMED, statt.

2017 zogen MEDICA und COMPAMED  über 123.000 Fachbesucher aus 130 Nationen an. Diesen standen mehr als 5.000 Aussteller gegenüber.

Medica und Compamed öffnen vom 12. bis zum 15. November jeweils zwischen  10 und  18 Uhr. Fahrservices zum Düsseldorfer Messegelände stellt INTERLINE Düsseldorf bereit, Telefon +49 211 210205 oder E-Mail an .