In wenigen Wochen startet in Bonn die 23. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen (COP 23). Vom 6. bis 17. November werden zu der Großveranstaltung rund 20.000 Teilnehmer erwartet. Vertreten sind die Vertragsstaaten der UN-Rahmenkonvention zum Klimawandel (UNFCCC) sowie die Unterzeichner des Kyoto-Protokolls und des Paris-Abkommens. Ein Hauptthema der Konferenz ist die Detailverhandlung zur Anwendung des Pariser Abkommens.

Der offizielle Teil des Gipfels findet in der so genannten „Bula Zone" statt, die sich vom World Conference Center Bonn über den UN-Campus bis hinter die Deutsche Welle erstreckt. Begleitet werden die Verhandlungen von einem internationalen Treffen von Klimaschützern aus verschiedenen Bereichen (u.a. Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Umweltorganisationen). In diesem Rahmen ist eine Reihe unterschiedlicher Veranstaltungen geplant: Von Ausstellungen über den Meinungsaustausch bis zu Kulturevents zum Thema Klimaschutz. Schauplätze sind nicht nur die für die Konferenz errichtete „Bonn-Zone“ in der Rheinaue, sondern auch andere Teile der Stadt.

Für Bonn ist die COP 23 eine gute Gelegenheit, sich als UN-Standort zu präsentieren und einem internationalen Publikum näher bekannt zu machen. Weiterführende Informationen zum Klimagipfel finden Sie hier. Fahrservices stellt INTERLINE Düsseldorf/ Köln/ Bonn bereit, Telefon: 0211 210 205.